Warin: Gartenlauben-Brand schnell gelöscht

svz.de von
29. Juni 2016, 15:42 Uhr

Mittwochvormittag konnte am Fritz-Reuter-Platz in Warin ein Feuer bei einer  Gartenlaube mit angebauten Taubenschlag und Hühnerstall schnell gelöscht werden. Die Wariner Wehr wurde um 10.28 Uhr alarmiert und rückte mit neun Mann unter Leitung von Oberlöschmeister Hannes Limbach aus – darunter auch ein Trupp mit Atemschutzmasken.

„Zum Glück war es noch ein Entstehungsbrand“, erklärte Warins stellvertretender Wehrführer  Stephan Buchs  auf SVZ-Nachfrage, der hinzufügte:  „Der Eigentümer der Gartenlaube hatte bereits mit einem Gartenschlauch ein bisschen gelöscht. Es konnte alles gerettet werden.“ Der Brand, dessen Ursache laut  Buchs unklar ist, war „nicht ganz so schlimm. Es wurde lediglich 500 Liter Löschwasser verbraucht.“ erge

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen