Warin: Autofahrer fuhr unter Drogeneinfluss

svz.de von
10. Dezember 2014, 17:09 Uhr

Zwei Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stellten Mitarbeiter des Wismarer Hauptreviers in der Nacht von Dienstag zu Mittwoch fest. Gegen 20.15 Uhr fiel einer Funkwagenbesatzung in Warin ein Pkw auf, an dem die Beleuchtungseinrichtungen verändert wurden. So fielen besonders die bläulichen Abblendlichter als auch die untypischen Seitenbegrenzungsleuchten auf.

Die Beamten stoppten das Fahrzeug und führten eine Verkehrskontrolle durch. Neben der Feststellung weiterer Verstöße, so z.B. das Fahren ohne Sehhilfe, stellten die Beamten auch Ausfallerscheinungen wegen der Einnahme von Betäubungsmitteln fest. Ein durchgeführter Drogenvortest zeigte eine Beeinflussung des 36-Jährigen durch Kokain und Cannabisprodukte an. Bei der anschließenden Durchsuchung des Pkw fanden die Beamten einen bereits angefangenen sowie einen noch vollständigen Joint. Später wurde eine Blutprobe durch den Arzt auf der Wache in Wismar genommen.

Ein zweiter Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln ging der Polizei dann am Mittwoch gegen 1.10 Uhr in der Wismarer Kanalstraße „ins Netz“. Der 29-jährige Fahrer stand unter dem Einfluss von Opiaten und Kokain.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen