Warenshof: Lkw-Fahrer übersieht Zug - 40 000 Euro Schaden bei Zusammenstoß

von
12. Januar 2016, 07:50 Uhr

An einem unbeschrankten Bahnübergang in Warenshof bei Waren (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) sind am Montag ein Lastwagen und ein Regionalzug zusammengestoßen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag sagte, wurde niemand dabei verletzt. Es entstand aber Sachschaden von mindestens 40 000 Euro. Nach ersten Ermittlungen wollte der Lkw-Fahrer über das Anschlussgleis in ein benachbartes Bundeswehrdepot fahren, obwohl der Zug schon kam. Der Zug fuhr nach Malchow. Der Triebfahrzeugführer hupte mehrfach, der Lkw beschleunigte. Trotzdem erfasste der Zug den Anhänger des Lastwagens. Drei Fahrgäste mussten per Taxi weiterfahren. Der Zugverkehr auf der Nebenstrecke war mehrere Stunden unterbrochen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen