Waren: Zeugenaufruf nach Diebstahl von Fahrrädern und Vorderrädern vom Schulhof des Gymnasiums

von
26. September 2019, 11:26 Uhr

Am 25.09.2019 in der Zeit von 08:35 - 08:50 Uhr wurden vom Hof des Warener Gymnasiums drei Fahrräder sowie zwei Vorderräder entwendet. Ein bislang unbekannter Täter hat sich auf den frei zugänglichen Bereich der Fahrradständer begeben, welcher sich die direkt an der dortigen Turnhalle befindet. Nach bisherigen Erkenntnissen hat der Täter die Fahrräder und Fahrradteile entwendet und diese an der Turnhalle vorbei zu dem Parkplatz des dortigen Gasthauses in der Güstrower Straße verbracht. Wie die Fahrräder von dort abtransportiert wurden, kann derzeit nicht gesagt werden.

Die entwendeten Fahrräder wurden von den Schüler*innen gegen 07:30 Uhr vor Schulbeginn in den Fahrradständern abgestellt und gesichert. Ein entwendetes Mountainbike der Marke MTB Bulls King Cobra Disc ist etwa sieben Jahre alt, schwarz und hat seitlich angebracht einen Trinkflaschenhalter. Der Neupreis lag bei ca. 700 Euro. Zu den beiden weiteren entwendeten Fahrrädern ist bisher lediglich bekannt, dass es sich auch um Mountainbikes gehandelt hat. Weitere detaillierte Angaben zu den Fahrrädern liegen noch nicht vor. Die zwei entwendeten Vorderräder gehörten ebenfalls zu Mountainbikes. Zu der Höhe des Schadens können abschließend noch keine Angaben gemacht werden, da der Polizei noch nicht alle Daten vorliegen.

Es wurden Strafanzeigen wegen Diebstahls aufgenommen und die Sachfahndung eingeleitet. Die Beamten der Kriminalkommissariatsaußenstelle Waren haben die Ermittlungen aufgenommen und suchen Zeugen: Wer hat am 25.09.2019 in der Zeit von 08:30 - 09:00 Uhr auffällige Personen und Fahrzeuge im Bereich des Parkplatzes der Gaststätte in der Güstrower Straße wahrgenommen? Wer hat den Abtransport der Fahrräder beobachtet oder kann andere sachdienliche Hinweise zu dem Fahrraddiebstahl oder dem Verbleib der entwendeten Fahrräder oder Fahrradteile geben? Die Polizei in Waren ist unter 03991-176 224 zu erreichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen