Waren: Nicht angemeldete Versammlung

svz.de von
05. April 2017, 19:38 Uhr

Im Warener Rathaus fand heute ab 18  Uhr eine Sitzung des Finanz- und Grundstücksausschusses der Stadt Waren statt. Unter anderem sollte dort die Erweiterung des Friedhofes um eine Beisetzungsfläche für Muslime beraten werden. Unmittelbar vor dem Warener Rathaus wurden gegen 18  Uhr durch Polizeibeamte sechs namentlich bekannte Personen der rechten Szene festgestellt, die ein Plakat mit der Aufschrift "Keine Muslime auf unseren Friedhof" hochhielten und einen Sargnachbildung mitführten. Diese Versammlung wurde trotz der rechtzeitigen Ankündigung der Ausschusssitzung nicht innerhalb der Anmeldefrist angezeigt. Der Versammlungsleiter wird sich nun wegen der Abhaltung einer nicht angemeldeten Versammlung strafrechtlich verantworten müssen. Die Personen der rechten Szene wurden durch die eingesetzten Polizeikräfte des Polizeihauptrevieres Waren des Platzes verwiesen. Das mitgeführte Plakat und die Sargnachbildung wurden sichergestellt. Zu einer Einschränkung der Sitzung des Finanz- und Grundstückausschusses im Rathaus kam es nicht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen