Waren: Erster Bootsmotorenklau 2018 - 20 000 Euro Schaden 

svz.de von
02. Februar 2018, 12:44 Uhr

An der Mecklenburgischen Seenplatte sind auch in diesem Jahr Bootsmotorendiebe unterwegs. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag in Neubrandenburg sagte, wurden elf Bootsschuppen in Waren an der Müritz aufgebrochen. Der Diebstahl am Nordufer der Müritz sei am Donnerstag entdeckt und gemeldet worden. Die Einbrecher hätten mehrere Außenbordmotoren und eine Angelausrüstung erbeutet. Der Wert wurde von der Polizei auf rund 20 000 Euro geschätzt.

Es war der erste größere Bootsmotorendiebstahl in diesem Jahr im Nordosten. Im vergangenen Jahr wurden nach Angabe des Landeskriminalamts in Mecklenburg-Vorpommern 167 Bootsmotoren gestohlen. Schwerpunkt des Bootsmotorenklaus ist seit Jahren der Osten Mecklenburgs und Vorpommern, wo es die meisten großen Seen und viele Häfen an der Ostseeküste gibt. Zuletzt hatte es Ende 2017 eine Diebstahlserie in Rechlin an der Müritz gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen