Vilmitz: Rettungshund spürt vermissten 81-Jährigen auf

von
11. August 2015, 08:29 Uhr

Ein Rettungshund hat einem 81-jährigen Mann in Vilmnitz auf der Insel Rügen (Kreis Vorpommern-Rügen) vermutlich das Leben gerettet. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Neubrandenburg sagte, war der Rentner von seinem Pflegedienst in Vilmnitz am Montagabend um 18 Uhr vermisst worden. Nach einer ersten erfolglosen Suche der Pflegekräfte wurde die Polizei eingeschaltet, die auch die Rettungshundestaffel Stralsund anforderte.„Der Mann wurde schließlich gegen Mitternacht 50 Meter entfernt von unserem Haus, in dem er auch wohnt, gefunden“, sagte eine Mitarbeiterin des Pflegedienstes in Vilmnitz. Der Gefundene sei „fix und fertig gewesen.“ Der aus dem Ort stammende Mann habe über ein Feld hinweg wohl abkürzen wollen, sei dabei gestürzt und habe sich leichte Kopfverletzungen zugezogen, sagte der Polizeisprecher. Der Rentner habe nicht allein wieder zurückkommen können. Er wurde leicht unterkühlt in eine Klinik gefahren, aber noch in der Nacht wieder in seine Wohnung zurückgebracht, wie es vom Pflegedienst hieß.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen