zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. Dezember 2017 | 11:57 Uhr

Rostck : Vier Verletzte bei Brand in Hotelküche

vom

Gäste erleiden bei dem Versuch, das Feuer zu löschen, Rauchgasvergiftungen.

svz.de von
erstellt am 22.Aug.2017 | 08:32 Uhr

Bei einem Brand in einer Hotelküche in Rostock haben vier Menschen Rauchvergiftungen erlitten. Wie die Polizei mitteilte, war das Feuer gegen 1.00 Uhr in der Nacht auf Dienstag ausgebrochen. Ehe die Feuerwehr eintraf, versuchten einige Hotelgäste bereits, die Flammen mit Feuerlöschern einzudämmen. Danach klagten vier der Helfer über schwere Atemprobleme. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht, einer wurde am frühen Dienstagmorgen bereits wieder entlassen.

Warum es in der Küche im vierten Stock des Hotels im Stadtteil Toitenwinkel brannte, wird nun ermittelt. Ein Sachverständiger schloss einen technischen Defekt als Ursache nach Polizeiangaben aus.

Die Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Das Hotel sei aber weiterhin bewohnbar, hieß es von der Polizei. In dem Gebäude sind demnach neben einfachen Übernachtungsgästen auch Gastarbeiter und andere Zuwanderer dauerhaft untergebracht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen