Vermisste Segelyachten wiedergefunden

von
21. Februar 2019, 14:18 Uhr

Die Polizei hat vier von sechs vermissten Segelyachten wiedergefunden, die ein Charterunternehmer aus Stralsund unterschlagen haben soll. Wie das Kompetenz-Zentrum Bootskriminalität bei der Wasserschutzpolizeistation in Konstanz am Donnerstag mitteilte, lagen die vier Yachten im Wert von zusammen rund 500 000 Euro in deutschen Häfen und in einem Fall in einem kroatischen Hafen vor Anker.

Der Charterunternehmer hatte die sechs Segelyachten über eine Bank finanziert. Anschließend bot er sie öffentlich zum Verkauf an, ohne die Bank als rechtmäßigen Eigentümer zu informieren. Die Interessenten erwarben die Yachten mit allen notwendigen Dokumenten in gutem Glauben. Aktuell fahnden die Ermittler nach Angaben des Kompetenz-Zentrums weltweit nach dem 56-jährigen Vercharterer sowie nach den beiden noch verschollenen Yachten. Die Käufer durften die Schiffe in Absprachen mit der finanzierenden Bank behalten. Es seien einvernehmliche Lösungen gefunden worden, hieß es.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen