Usedom: Auffahrunfall mit zwei Verletzten-Verursacher unter Kokain

von
20. Juni 2019, 20:44 Uhr

Am 20.06.2019, gegen 17:17 Uhr kam es zwischen 17424 Seebad Bansin und der Kreuzung Schmollensee auf der L266, Höhe Parkbucht zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden und zwei leichtverletzten Personen. Der Tathergang ist derzeit aufgrund verschiedener Sachverhaltsschilderungen noch unklar. Der 34-jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi A6 erlitt vermutlich einen epileptischen Anfall und fuhr auf den vor ihm fahrenden polnischen PKW Opel Astra auf. Aufgrund dieser Kollision wurde der Opel auf einen weiteren polnischen PKW KIA Ceed geschoben und verursachte an diesem ebenfalls Sachschaden. Geschätzt beträgt der Gesamtschaden 8000,-EUR. Durch den Aufprall erlitten zwei Beteiligte, unter anderem auch die Beifahrerin des Verursacher Prellungen, wurden vor Ort medizinisch betreut und konnten anschließend aus der ambulanten Behandlung entlassen werden.

Aufgrund eines positiven Drogenvortests auf Kokain wurde der Verursacher zur Blutprobenentnahme in die Rettungswache nach Heringsdorf verbracht. Gegen ihn wird ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen