Unruhestifter randalierte mit 1,52 Promille in Bad Doberan

von
17. Juli 2018, 07:51 Uhr

Am heutigen Nachmittag versetzte ein 32-jähriger Doberaner durch sein Verhalten die Münsterstadt in Aufruhe. Gegen 16 Uhr hielt er sich zunächst mit einem Begleiter an einem Discount-Markt in der Verbindungsstraße auf und konsumierte Alkohol. Dann holte er eine weitere Spirituose aus dem Markt, jedoch ohne sie zu bezahlen.

Der Mitarbeiterin an der Kasse, welche ihn daraufhin ansprach, und anwesenden Kunden begegnete er verbal aggressiv, sodass sie ihn zunächst passieren ließen. An einem im selben Objekt befindlichen Blumenladen trat er ausgestellte Blumen um und schrie wahllos andere Passanten an. Vor der Ladenzeile steigerte sich seine Wut und er zerschlug die soeben illegal erlangte Flasche Schnaps. Laut brüllend zog er bis zum Kamp.

Dort stellten ihn die alarmierten Polizeibeamten. Als der Randalierer diese bemerkte, schlug er mit einem massiven Fahrradkettenschloss in deren Richtung.

Die Polizisten setzten Pfefferspray gegen den Unruhestifter ein, fesselten ihn und nahmen ihn in Polizeigewahrsam. Mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen