Unfall A19: 26-Jähriger stirbt

svz.de von
05. Dezember 2014, 09:49 Uhr

- Seit den frühen Morgenstunden ist die BAB 19 in Richtung Berlin zwischen den Anschlüssen Laage und Glasewitz voll gesperrt.

Nach ersten Ermittungen vor Ort ist davon auszugehen, dass am Freitagmorgen gegen 04:30 Uhr ein 26jähriger Mann in der Nähe des Autobahnanschlusses Glasewitz in suizidaler Absicht von einer Brücke, auf die darunter befindliche Autobahn sprang. Dort wurde er von einem LKW und anschließend von einem PKW überrollt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der Verkehr in Richtung Berlin wurde darauf ab Anschluss Laage umgeleitet. Die Ermittlungen vor Ort sind noch im Gange. Sachverständige der Dekra und die Rechtsmedizin sind einbezogen.

Derzeit besteht auf der Autobahn 19 vor dem Anschluss Laage ein Rückstau von ca. 4km. Auch aus dem Staubereich sind bereits zwei Unfälle bekannt geworden. Hier ist die Autobahnpolizei unterwegs.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen