zur Navigation springen

Teterow: Polizei stellt Kupferdiebe auf frischer Tat

vom

svz.de von
erstellt am 25.Sep.2013 | 03:54 Uhr

Dank eines Hinweises aus der Nachbarschaft konnten in der Nacht zu gestern in einem leerstehenden Wohnhaus in der Teterower Gartenstraße zwei Kupferdiebe auf frischer Tat gestellt werden. Die Täter kletterten über eine angrenzende Mauer auf das Vordach und durch ein eingeschlagenes Fenster in das Innere. Hier trennten sie mit einem Seitenschneider die Kupferrohre von den Heizkörpern. Insgesamt 30 Meter Kupferrohr legten die Täter zum Abtransport bereit. Durch das auslaufende Heizungswasser wurden sämtliche Laminatfußböden beschädigt. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs konnten die Beamten noch ca. 50 Kilogramm Kupferkabel sicherstellen. Die beiden 21-jährigen Täter aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wurden vorläufig festgenommen. Beide Diebe sind der Polizei bereits einschlägig bekannt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5000 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen