Schwerin : Telefonbetrüger unterwegs

Auf eine dreiste Trickbetrugsmasche ist eine Frau in Schwerin hereingefallen

svz.de von
09. Juni 2018, 16:41 Uhr

Erneut ergaunerten Unbekannte im Bereich Schwerin per Telefonbetrügereien Bargeld. Die Täter gaben sich als Überbringer froher Botschaften aus und stellten eine größere Bargeldsumme aus einem Gewinnspiel in Aussicht. Für den Erhalt des Gewinns wären jedoch Gebühren fällig, sagten sie. Diese müssten vor Erhalt des Gewinns gezahlt werden. Eine 67-jährige Frau aus Schwerin fiel auf die Betrüger rein und überwies 1000 Euro.

Deswegen richtete die Polizei einen Appell an die Bevölkerung: "Vermeiden Sie die Weitergabe persönlicher Daten am Telefon und gehen Sie nicht auf Forderungen von Personen ein. Haben Sie stets ein gesundes Misstrauen. Derartige Anrufe dienen nicht selten zur Vorbereitung von Betrugshandlungen."

Die Polizei rät, dubiose Telefonate mit zweifelhaftem Inhalt schnellstmöglich zu beenden und den Polizeinotruf 110 zu iwählen. Grundsätzlich gelte bei verdächtigen Anrufen: "Legen Sie einfach den Telefonhörer auf, sobald Ihr Gesprächspartner Geld von Ihnen fordert. Geben Sie keine Details zu Ihren familiären oder finanziellen Verhältnissen preis. Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen." Polizisten können sich darüber hinaus vor Ort immer mit dem Dienstausweis und Kriminalbeamte zudem mit einer Kriminalmarke ausweisen.

Wenn Sie Opfer geworden sind: Wenden Sie sich bitte an die Polizei und erstatten Sie Anzeige.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen