Tageseinnahmen aus Warener Hotelkasse gestohlen

svz.de von
09. Oktober 2018, 11:21 Uhr

Diebe habem am Montag gegen 16.50 Uhr Am Seeufer in Waren die Tageseinnahmen aus der Kasse einer Hotelrezeption gestohlen. Nach Angaben der Polizei begab sich zunächst ein unbekannter Tatverdächtiger gegen 16.50 Uhr in das Foyer des Hotels. Zu dieser Zeit befand sich die Besitzerin des Hotel- und Restaurantbetriebes an der Hotelrezeption im Eingangsbereich. Der Mann bat die Besitzerin freundlich in gebrochenem Deutsch einen 20 Euro-Schein zu wechseln. Die Geschädigte begab sich daraufhin an einen Schrank im Bereich der Rezeption und entnahm aus einer Geldkassette das Wechselgeld. Nachdem der Mann zwei 10-Euro-Scheine zurückerhalten hatte, verließ er das Hotel und nahm an der Straße auf einer Parkbank Platz.

Die Besitzerin wurde misstrauisch. Sie schloss zunächst ein Fenster und dann die offen stehende Eingangstür zur Rezeption. Anschließend verließ sie den geschlossenen, aber nicht verschlossenen Rezeptionsbereich und begab sich über den Hotelparkplatz in das angrenzende Restaurant. Von dort machte sie von innen heraus durch die Glasfront Lichtbilder von dem besagten Mann. Im Anschluss ging sie zurück an die Rezeption, wo sie das Fehlen der Tageseinnahmen der vergangenen Tage aus dem Schrank bemerkte. Entwendet wurde demnach ein unterer vierstelliger Bargeldbetrag.

Zeugenbefragungen vor Ort haben ergeben, dass sich zur Tatzeit eine weitere männliche Person im Hotel befunden hat. Da der Gebäudekomplex über mehrere Zugangstüren verfügt, war es dem zweiten Tatverdächtigen möglich, das Hotel über eine andere Eingangstür zu betreten.

Beide Tatverdächtige sahen jugendlich aus und stammen vermutlich aus dem arabischen Raum. Beide waren dunkel gekleidet. Einer der Tatverdächtigen hat eine dickere Figur.

Zeugen können sich bei der Polizei in Waren unter der Telefonnummer 03991/1760 melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen