Neubrandenburg : Streit endet blutig

Iraker mit Stichverletzungen ins Krankenhaus eingeliefert

svz.de von
10. Juni 2018, 11:27 Uhr

Bereits am Freitagabend wurde die Polizei Neubrandenburg zu einem heftigen Streit zwischen mehreren Männern am Brodaer Strand gerufen.  Als die Polizisten eintrafen, hatte sich die Auseinandersetzung bereits wieder aufgelöst. Erst später stellte sich heraus, dass der Streit noch vor dem Eintreffen der Polizei eskaliert war und ein Beteiligter mit leichten Stichverletzungen in der Brust in der Südstadt gefunden wurde. Der 28-jährige Iraker wurde im Krankenhaus ärztlich versorgt.

Als Tatverdächtigen konnte die Polizei einen 40-jährigen Iraner ermitteln, der wie der Geschädigte Asylbewerber ist. Dieser muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. Die Kriminalpolizei ermittelt in dem Fall.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen