Stralsund: Wohnmobil brennt und explodiert

von
15. Oktober 2019, 10:43 Uhr

Ein Wohnmobil mit Gasflaschen an Bord hat sich für dänische Urlauber in Vorpommern als explosives Fahrzeug erwiesen.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag erklärte, war das Fahrzeug am Montag während der Fahrt in Brand geraten. Der 51 Jahre alte Fahrer konnte das Wohnmobil gerade noch in eine Nothaltebucht lenken und mit Frau und zwei Hunden fliehen. Das Fahrzeug brannte aus, auch zwei Gasflaschen mit je 11 Kilogramm Flüssiggas explodierten. Die Feuerwehr habe nichts mehr retten können. Die Bundesstraße 96 war knapp eine Stunde gesperrt. Ursache soll ein technischer Defekt im Motorraum des Fahrzeugs, das 2017 gebaut wurde, gewesen sein. 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen