Stralsund: Vier Verletzte bei Verkehrsunfall

von
02. August 2019, 13:44 Uhr

Am Donnerstag ereignete sich gegen 14 Uhr in Stralsund ein Verkehrsunfall, bei dem vier Auto-Insassen verletzt wurden. Ein 71-Jähriger aus der Gemeinde Groß Mohrdorf befuhr zunächst mit seinem Fahrzeug die Rostocker Chaussee aus Richtung Stralsund kommend in Richtung Rostock. Hier befuhr der 71-Jährige die Abbiegespur Richtung Freienlande, fuhr jedoch geradeaus weiter.

Nach gegenwärtigen Erkenntnissen wendete er sein Fahrzeug am Ende der Spur, vermutlich ohne auf den nachfolgenden Verkehr aus Richtung Stralsund zu achten. Dabei stieß er mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Dessen 31-jähriger Fahrer und seine drei Insassen aus dem Bereich Stralsund (18, 16 und 14 Jahre alt) erlitten leichte Verletzungen und wurden ins Klinikum am Sund gebracht. Die Fahrzeuginsassen aus dem Fahrzeug des 71-Jährigen blieben unverletzt.

Die beiden Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und wurden durch einen Abschleppdienst geborgen. Den entstandenen Sachschaden schätzen die Beamten auf etwa 10.000 Euro. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die Fahrbahn teilweise voll gesperrt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen