Stralsund: Telefonisches Ausspähen von Bargeldbeständen und Wertgegenständen

svz.de von
08. März 2016, 07:45 Uhr

In den Nachmittag- und Abendstunden des 07.03.2016 riefen im Stadtgebiet von Stralsund, in bislang drei bekannt gewordenen Fällen, unbekannte Personen bei vorwiegend älteren Bürgern an und gaben sich am Telefon als Polizeibeamte aus. Es wurde gefragt, ob Bargeld oder Wertgegenstände im Haus sind.

Die Polizei weist daraufhin, dass Polizeibeamte grundsätzlich nicht telefonisch zu vorhandenen Bargeldbeständen oder Wertgegenständen nachfragen.Geben Sie am Telefon keine Auskünfte und informieren Sie die Polizei.

Hinweise bitte an das Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831/2890624, jede andere Polizeidienststelle oder über das Internet unter www.polizei.mvnet.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen