Stralsund: Täter nach versuchtem Diebstahl von Elektrotechnik überführt

von
08. Januar 2020, 11:17 Uhr

Am 07.01.2020 begab sich ein 30-jähriger Stralsunder gegen 08:00 Uhr in eine Bankfiliale im Tribseer Damm in Stralsund. Dort verschaffte er sich gewaltsam Zugriff auf einen Computer, der in einem verschlossenen Schrank stand. Das tat er, während Bankkunden in der Filiale anwesend waren. Der 30-Jährige durchtrennte elektrische Kabel und bemerkte anschließend, dass der Computer zusätzlich mit einem Stahlseil gesichert war. Daraufhin verließ er die Filiale ohne Beute. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 300 Euro geschätzt.

Nachdem ein Bankmitarbeiter die Polizei verständigt hatte, wurden im Rahmen der Anzeigenaufnahme und der damit einhergehenden Spurensuche und -sicherung unter anderem die Videoaufzeichnungen ausgewertet. Hier erkannten Polizeivollzugsbeamte den Täter wieder. Er wurde umgehend aufgesucht und durch die Kriminalpolizei vernommen, wo er die Tat einräumte. Der 30-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder nach Hause entlassen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen