zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

21. November 2017 | 20:42 Uhr

Stralsund: Polizei holt zwei Männer aus dem Wasser

vom

svz.de von
erstellt am 24.Apr.2016 | 12:35 Uhr

Die Stralsunder Wasserschutzpolizei hat innerhalb weniger Stunden einen 64-jährigen Sportbootfahrer und einen 39-jährigen Betrunkenen aus dem Wasser gerettet. Ein Zeuge hatte der Polizei am Freitagmittag von einem gekenterten Boot berichtet, teilte die Polizei erst am Sonntag mit. Die Beamten stießen danach auf das gekenterte Sportboot und dessen Kapitän, der sich am Boot festklammerte. Der Mann blieb unverletzt.

Während der Einsatz wegen des 64-Jährigen noch lief, kam ein Streifenwagen der Wasserschutzpolizei zum Hafen - dort irrte ein betrunkener Mann gefährlich nah an der Hafenkante umher. Die Polizei belehrte den 39-Jährigen und rückte wieder ab. Der Mann trank den Angaben zufolge aber weiter - und fiel schließlich ins Hafenbecken.

Er musste von der Polizei gerettet werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen