zur Navigation springen

Stralsund: Motorradfahrer auf Rügen erliegt schweren Sturzverletzungen

vom

svz.de von
erstellt am 30.Okt.2017 | 17:56 Uhr

Drei Tage nach dem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 301 zwischen Putbus und Bergen auf Rügen ist der verunglückte Motorradfahrer gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erlag der 34-Jährige am Sonntag in der Universitäts-Klinik Greifswald seinen schweren Verletzungen. Der von der Insel stammende Mann war am Donnerstag in Höhe der Ortschaft Dolgemost gestürzt und hatte sich dabei lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen. Der Rettungshubschrauber brachte ihn in die Klinik nach Greifswald, wo ihm die Ärzte aber nicht mehr helfen konnten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen