Stralsund: Fahrradfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

svz.de von
08. September 2018, 19:10 Uhr

Am Sonnabend, den 08.09.2018 gegen 14:15 Uhr, kam es im Tribseer-Damm in Stralsund auf Höher der Lichtzeichenanlage beim Bahnhof zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 59-jährige Radfahrerin stand mit ihrer Fahrradgruppe auf Höhe der Lichtzeichenanlage am Bahnhof auf dem Gehweg.

Dort wollten sie beim Farbzeichen "Grün" die Fahrbahn des Tribseer-Damm in Richtung Bahnhof überqueren. Dies beachtete der 52-jährige Fahrer eines Motorrades der Marke "BMW" nicht.

Dieser befuhr den Tribseer-Damm aus Richtung Frankenwall kommend in Richtung Rostocker Chaussee und beachtete das für seine Fahrspur geltende Farbzeichen "Rot" der Lichtzeichenanlage zu spät. Als er es bemerkte, leitete er eine Gefahrenbremsung ein. Dabei kam er mit seinem Fahrzeug zu Fall und rutschte mit diesem in Richtung des Fußgängerüberweges.

Dort stieß er mit dem Rad der 59-jährigen Fahrradfahrerin zusammen. Die Radfahrerin wurde dabei von ihrem Fahrrad geschleudert und zog sich so schwere Verletzungen zu, dass sie mit einem Rettungswagen ins Klinikum am Sund gebracht werden musste.

Dort wurde sie stationär aufgenommen. Der Motorradfahrer zog sich nur leichte Verletzungen zu. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf 1.100,-EUR.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen