Stralsund: : Fahren unter Einwirkung von Alkohol- Verkehrsunfall

von
05. September 2020, 18:52 Uhr

Am 05.09.2020 gegen 16:35 Uhr sind mehrere Hinweise durch Fahrzeugführer über den Notruf 110 in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg eingegangen, dass es wohl im Kreisverkehr Werftstraße/ Frankendamm/ Karl-Marx-Straße zu einem Verkehrsunfall gekommen sei.Durch die eingesetzte Funkstreifenwagenbesatzung des PHR Stralsund wurde ein PKW mit Unfallschaden am Mitteilungsort festgestellt. Nach ersten polizeilichen Ermittlungen befuhr die 65- jährige deutsche Fahrzeugführerin mit einem Audi A4 die Karl-Marx-Straße in Richtung Werftstraße. Dann verlor die Frau die Gewalt über ihr Fahrzeug und kollidierte frontal mit der Mittelinsel des Kreisverkehrs. Die Unfallfahrerin blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von

ca.150 Euro. Eine durchgeführte Verkehrskontrolle mit einem anschließenden Atemalkoholtest ergab einen Alkoholwert von 2,26 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angewiesen, der Führerschein beschlagnahmt. Die 65- Jährige wird sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten müssen. Der im PKW aufgefundene Mischlingshund blieb unverletzt und wurde durch Kameraden der Feuerwehr an ein Tierheim übergeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen