Stralsund: Elektrogerät setzt Wohnung in Brand

svz.de von
23. April 2015, 15:32 Uhr

Rund 10 000 Euro Sachschaden hat ein Wohnungsbrand in Stralsund (Kreis Vorpommern-Rügen) angerichtet. Das Feuer am gestrigen Mittwoch sei in der Küche ausgebrochen, teilte die Polizei heute mit. Zwölf Menschen mussten zwischenzeitlich in Sicherheit gebracht werden. Der Mieter der Wohnung in dem Mehrfamilienhaus war zum Zeitpunkt des Brandes nicht zuhause, die Feuerwehr brach die Wohnungstür auf. Als Brandursache vermutet die Polizei einen technischen Defekt an einem Elektrogerät.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen