Stralsund: Bundespolizei vollstreckt Haftbefehl

von
17. August 2020, 16:04 Uhr

Am 16.08.20 nahmen Bundespolizisten auf dem Bahnhof Stralsund einen 24-jährigen Mann fest. Gegen den Mann lag eine aktuelle Ausschreibung zur Festnahme und Strafvollstreckung wegen Erschleichen von Leistungen durch das Amtsgericht Nürnberg vor. Die Überprüfung der Personalien ergab, dass der slowakische Staatsangehörige eine offene Geldstrafe von 1.420 Euro zu entrichten oder ersatzweise eine Freiheitsstrafe von 90 Tagen zu verbüßen hatte. Bislang kam der junge Mann den Aufforderungen des Gerichtes nicht nach, sodass ein Haftbefehl erlassen wurde. Da der Slowake die Geldstrafe nicht aufbringen konnte, ging es um Mitternacht direkt in die Justizvollzugsanstalt Stralsund.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen