zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

21. November 2017 | 09:26 Uhr

Stralsund: Brand von Papiercontainern

vom

svz.de von
erstellt am 05.Okt.2017 | 09:35 Uhr

Am 04.10.2017, gegen 19:50 Uhr kam es in Stralsund in der Jakob-Kaiser-Straße Höhe Nr. 20 zu einem Brand eines Papiercontainers. Die ebenfalls alarmierte Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle und löschte den Container ab. Der Container ist fast vollständig verbrannt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,-EUR. Nach ersten Erkenntnissen hat ein unbekannter TV den Inhalt des Containers entzündet. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme wurde bekannt, dass sich ein Zeuge, der die Absicht hatte, den Brand zu löschen, verletzte. Der Zeuge war auf dem Weg zum Brandherd, rutschte aus, stürzte und musste zur weiteren ärztlichen Behandlung durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus verbracht werden. Während der Abarbeitung des Brandes wurde den eingesetzten Polizeibeamten ein weiterer Containerbrand mitgeteilt. In ca. 50 m Entfernung zum ersten Brandort brannte auf Höhe der Jakob-Kaiser-Straße 11 ein weiterer Papiercontainer. Dieser Brand konnte durch die Feuerwehr schnell gelöscht werden. Bei der Inaugenscheinnahme durch die Polizei konnten keine Beschädigungen festgestellt werden. Das Kriminalkommissariat Stralsund hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Unterstützung. Wer sachdienliche Hinweise zu möglichen Tätern oder dem Tatablauf machen kann, wird gebeten, sich im PHR Stralsund (Tel.: 03831/2890624), in jeder anderen Polizeidienststelle oder über die Internetwache der Polizei unter www.polizei.mvnet.de zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen