zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

18. Dezember 2017 | 06:08 Uhr

Stralsund: Brand in fünfstückigem Mehrfamilienhaus

vom

svz.de von
erstellt am 06.Dez.2017 | 09:04 Uhr

Am 06.12.2017 um 03:07 Uhr teilte die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen dem Polizeipräsidium Neubrandenburg mit, dass es in Stralsund in der Straße "An der Stadtkoppel 24" eine starke Rauchentwicklung gibt. Bei Eintreffen der Polizeibeamten konnte der gemeldete Sachverhalt bestätigt werden. Durch den Einsatz der Berufsfeuerwehr Stralsund konnte das Feuer schnell bekämpft und gelöscht werden.

Bei dem Brandort handelt es sich um ein 5-stöckiges Mehrfamilienhaus. Die Bewohner mussten nicht evakuiert werden. Zur Ermittlung der Brandursache und Spurensicherung kam der Kriminaldauerdienst des Kriminalkommissariats Stralsund zum Einsatz.

Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer im Kellerbereich des Hauses aus, wodurch der Rauch in der Folge dann durch das Treppenhaus zog. Vermutlich wurden im Kellerbereich gelagerte Gegenstände in Brand gesetzt.

Es entstand ein Schaden von ca. 1.000,- EUR, Personen wurden nicht verletzt. Die Polizei hat Ermittlungen wegen des Verdachtes der Brandstiftung aufgenommen.

Die Polizei bittet Zeugen, die Feststellungen zu Personen- oder Fahrzeugbewegungen gemacht haben, oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, sich an das örtlich zuständige Polizeihauptrevier in Stralsund unter 03831/2890-624, jede andere Polizeidienststelle oder an die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de zu wenden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen