Stralsund: Brand eines Dachstuhls nach Blitzeinschlag

von
27. April 2019, 10:49 Uhr

Nach einem Blitzeinschlag hat am Samstagmorgen der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in den Tribseer Wiesen in Stralsund gebrannt. Gegen 4.45 Uhr hatte eine Bewohnerin des Hauses die Rauchentwicklung bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Sie konnte das Haus rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehr konnte den brennenden Dachstuhl löschen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10 000 Euro geschätzt. Menschen wurden nicht verletzt. In der Nacht hatte es auch in Stralsund ein starkes Gewitter gegeben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen