Stralsund: Brand einer Gartenlaube

von
26. Januar 2019, 16:42 Uhr

Am 26.01.19, gegen 11:50 Uhr erhielt die Einsatzleistelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg von der Rettungsleitstelle Vorpommern-Rügen die Mitteilung über einen Laubenbrand in der Parower Chaussee in Stralsund. Bei Eintreffen von Feuerwehr und Polizei brannte die Laube bereits in voller Ausdehnung.

Die Kameraden der Berufsfeuerwehr Stralsund waren schnell vor Ort und haben sofort mit der Brandbekämpfung begonnen. Sie konnten jedoch nicht mehr verhindern, dass die Laube komplett niederbrannte.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10 000 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen in der Gartenlaube. Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund führte vor Ort die Ermittlungen und war zur Spurensuche eingesetzt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Nach derzeitigem Ermittlungsstand gibt es keine Anzeichen für eine vorsätzliche Brandlegung.

Darum geht's im MEDIENPROJEKT von SVZ und NNN

Etwa 65.000 Schüler und Lehrer allein in unserem Verbreitungsgebiet erhalten in einem gemeinsamen Projekt der Zeitungsverlage und des MV-Bildungsministeriums bis zum Jahresende kostenlosen Zugang zu den Newsportalen. Fragen Sie an den Einrichtungen ihrer Kinder nach den Bedingungen und Login-Daten, die Sie auch in der Familie nutzen können.
Was bewegt die Schüler ab Klasse 5 bis hinauf in die Gymnasien und Berufsschulen unseres Landes? Was passiert in ihrem Umfeld, in Deutschland und der Welt? Wie können seriöse Nachrichten von Fake News unterschieden werden?
Die Schweriner Volkszeitung und die Norddeutschen Neuesten Nachrichten bieten den Schülern die aktuellsten Berichte, liefern in einem speziellen Dossierbereich "Diskussionsstoff" für den Unterricht und möchten mit ihnen in Austausch kommen.
 
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen