zur Navigation springen

Stralsund: Betrunkener Lkw-Fahrer rammt Kontrollwagen

vom

Laster fährt mit hoher Geschwindigkeit auf Fahrzeug der Autobahnmeisterei auf der B96 auf - drei Schwerverletzte.

svz.de von
erstellt am 10.Feb.2016 | 09:35 Uhr

Ein betrunkener Lkw-Fahrer hat auf der Bundesstraße 96 südlich von Stralsund einen Unfall mit drei Schwerverletzten verursacht. Wie ein Polizeisprecher am Mittwoch sagte, musste der sogenannte Rügenzubringer am Dienstag daraufhin für fünf Stunden gesperrt werden. Es entstand ein Schaden von rund 130 000 Euro.

Nach ersten Ermittlungen war der 31 Jahre alte Lkw-Fahrer mit hoher Geschwindigkeit auf ein Straßenkontrollfahrzeug der Autobahnmeisterei, dessen Warnblinklicht eingeschaltet war, aufgefahren. Die Fahrerin des Kontrollfahrzeugs, der 31-Jährige und sein Beifahrer kamen mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser. Bei dem Unfallverursacher wurde ein Alkoholpegel von 3,2 Promille gemessen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen