Stralsund: 18-Jährige bei Drogentransport in Regionalzug aufgegriffen

svz.de von
04. August 2016, 16:07 Uhr

Eine 18-Jährige ist am Mittwoch im Regionalzug von Ribnitz nach Stralsund mit Drogen erwischt worden. Die Beamten wurden durch einen auffälligen Geruch im Abteil auf die junge Frau aufmerksam, wie die Bundespolizei am Donnerstag mitteilte. Bei der Durchsuchung des Rucksackes fanden die Bundespolizisten demnach Marihuana, Cannabis und weißes Pulver. Die 18-Jährige erhielt nach Polizeiangaben eine Anzeige wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen