Stolpe/Wittenburg/Fahrbinde: Drei Glätteunfälle auf der A24

von
31. März 2015, 10:14 Uhr

Nach einsetzendem Schneefall kam es auf den Autobahnen 24 und 14 am Dienstagmorgen zu insgesamt drei Glätteunfällen, bei denen niemand verletzt wurde. Auf der A24 nahe Wittenburg geriet ein VW Geländewagen plötzlich außer Kontrolle und prallte in weiterer Folge zunächst gegen die Mittelschutz- und dann gegen die Außenschutzplanke. Am 30 TEUR teuren Fahrzeug entstand Totalschaden. Ebenfalls bei Wittenburg musste der Fahrer eines PKW Audi wegen eines ausscherenden Autos plötzlich bremsen, als er dabei die Gewalt über sein Auto verlor und anschließend gegen eine Schutzplanke prallte. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. Auf der BAB 14 zwischen Schwerin und dem Fahrbinde kam auf schneeglatter Straße ein LKW nach rechts von der Straße ab und fuhr sich im angrenzenden Graben fest. An der Unfallstelle ist derzeit die rechte Fahrspur gesperrt. Im Zuge der Bergungsarbeiten ist am heutigen Tag mit einer zwischenzeitlichen Vollsperrung beider Fahrbahnen in südlicher Richtung zu rechnen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen