Sternberg: Polizei setzt Reizgas und Handfesseln ein

svz.de von
08. Mai 2017, 15:21 Uhr

Am Rande des Sternberger Rapsblütenfestes musste die Polizei am Wochenende unter anderem Anzeigen wegen Gefährlicher Körperverletzung, Widerstands gegen Polizeibeamte und Bedrohung aufnehmen. Wie Klaus Wiechmann von der Pressestelle der Polizeiinspektion Ludwigslust, gestern informierte,   ging ein 41-jähriger Mann während der Klärung des Sachverhaltes zu einer Körperverletzung  plötzlich auf einen Polizeibeamten los. Die musste Reizgas gegen den äußerst aggressiven und alkoholisierten Mann einsetzten. Dem aus der Region Stammenden wurden zudem Handfesseln anlegt. „Die Polizei war gegen 2.15 Uhr ursprünglich zu einer  Körperverletzung gerufen worden, bei der ein Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes angegriffen und zu Boden geworfen wurde. Wer die Angreifer waren, konnte noch nicht ermittelt werden. Laut Rapsblütenfest-Veranstalter sei es abseits des Festgeländes nach zwei Uhr zu einer Schlägerei gekommen. Einige Personen versuchten zudem alkoholisiert Absperrungen zum Partygelände zu überwinden. Wegen Beleidigung und Bedrohung ermittelt die Polizei zudem gegen einen 39-Jährigen, der in der Nacht zum Sonntag in der Sternberger Innenstadt auf offener Straße zwei Personen verbal bedroht und sie unflätig beleidigt haben soll.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen