Sternberg: DNA-Test überführt Autodieb

svz.de von
30. September 2015, 10:59 Uhr

Ein 35 Jahre alter Pole ist mit einem DNA-Test jetzt eines größeren Autodiebstahls im Jahr 2013 überführt und nach Deutschland ausgeliefert worden. Die Staatsanwaltschaft Schwerin erhob Anklage gegen den Mann, wie ein Sprecher am Mittwoch mitteilte.

Dem Beschuldigten werde vorgeworfen, Mitte Juni 2013 in Sternberg zusammen mit einem weiteren Täter in ein Handwerksunternehmen eingebrochen zu sein. Die Diebe hätten die Alarmanlage mit einem Kantholz zerstört und vom Firmengelände einen Kleintransporter und Baumaschinen im Wert von zusammen knapp 60 000 Euro gestohlen.

Eine DNA-Spur auf der Holz wurde mit der DNA-Analyse-Datei des Bundeskriminalamtes abgeglichen und führte schließlich zum Tatverdächtigen. Im Juni dieses Jahres wurde der Mann zwei Jahre nach der Tat in Polen festgenommen und im September ausgeliefert. Bei einer Verurteilung wegen besonders schwerem Diebstahl drohe ihm eine Freiheitsstrafe zwischen drei Monaten und zehn Jahren, hieß es.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen