zur Navigation springen

Steffin: Beamte erwischen per Haftbefehl gesuchten Mann

vom

svz.de von
erstellt am 09.Mär.2017 | 16:14 Uhr

Polizeibeamte aus Wismar erwischten gestern Morgen gegen 9.15 Uhr in Steffin bei Dorf Mecklenburg einen berauschten und per Haftbefehl gesuchten Fahrer. Im Rahmen der Streifentätigkeit wollten die Polizisten den Fahrer eines Transporters zwischen Dorf Mecklenburg und Steffin kontrollieren. Unvermittelt gab der Fahrer, nachdem er angehalten wurde, den Beamten gegenüber bekannt, dass er keine Fahrerlaubnis besitze. Die Angabe wurde durch eine Recherche im Fahrerlaubnisregister bestätigt. Doch das war längst noch nicht alles. Aufgrund einiger körperlicher Auffälligkeiten, die auf den Konsum von Betäubungsmittel schließen ließen, wurde ein Drogenvortest bei dem 36-Jährigen durchgeführt. In Folge des positiven Ergebnisses auf THC, veranlassten die Beamten eine Blutprobenentnahme. Im Anschluss daran konnte der Fahrer aus dem Landkreis Rostock dennoch nicht sofort aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen werden. Denn anhand der Überprüfung der Personalien wurde bekannt, dass gegen den Bad Doberaner ein Haftbefehl vorliegt. Er hatte eine offene Rechnung im vierstelligen Bereich nicht beglichen, sodass nun eine Ersatzfreiheitstrafe drohte. Diese konnte durch Zahlung der ausstehenden Summe jedoch abgewendet werden. Er wird sich nun erneut wegen des Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis sowie Fahrens unter Einfluss von Betäubungsmitteln verantworten müssen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen