Sievershagen: Erst geblitzt, dann verunfallt

von
01. August 2020, 14:25 Uhr

Ein 26-jähriger deutscher PKW-Fahrer aus dem Landkreis Rostock verursachte in der Nacht zum Samstag in Sievershagen einen Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, bei dem er gegen eine Lasermesssäule fuhr. Hinweise erhärten den Verdacht, dass der Fahrer des Volkswagens Fox durch die Auslösung der Geschwindigkeitsüberwachungsanlage aus seinen Sekundenschlaf hochschreckte und dadurch von der Fahrbahn abgekommen ist. In der Folge stieß er mit seinem PKW gegen die sogenannte Blitzersäule. Diese fiel um und ging außer Betrieb. Am Unfallfahrzeug und der Lasermesssäule entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Euro, Personen wurden nicht verletzt. Eine Alkohol- oder Drogenbeeinträchtigung des PKW-Fahrers konnte ausgeschlossen werden. Die Geschwindigkeitsüberwachungsanlage wurde von der zuständigen Ordnungsbehörde gesichert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen