Sietow: Kriminalpolizei ermittelt nach Hausbrand

von
16. Juni 2018, 09:19 Uhr

Am Freitagabend wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums  Neubrandenburg gegen 20.15 Uhr der Brand eines Wohn- und Geschäftshauses in 17209 Sietow, Warener Straße 2 gemeldet. Beim Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehren und der Polizei  drang schwarzer Rauch aus dem Erdgeschoss des Gebäudes. Dort befinden sich die Räumlichkeiten einer Gebäudedienstleistungsfirma.

Den 51 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Sietow, Röbel, Gotthun und Rechlin gelang es, den Brand im Erdgeschoss unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Über dem Erdgeschoß befindet sich noch eine Wohnung. Die Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen, so dass keine Personen zu Schaden kamen. Durch die Rauchentwicklung ist die Wohnung derzeit nicht bewohnbar. Die Bewohner konnten bei Angehörigen untergebracht werden. Nach ersten Angaben entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ob Brandstiftung oder ein technischer Defekt für den Brand ursächlich war, bleibt zu ermitteln. Der Einsatz eines Brandursachenermittlers wird angestrebt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen