Siedenbollentin: 29-Jährige getötet - Rechtsmediziner klären Todesursache 

svz.de von
08. Mai 2017, 11:09 Uhr

Nach dem gewaltsamen Tod einer jungen Frau in Siedenbollentin bei Altentreptow wollen Rechtsmediziner nun die genaue Todesursache klären. Dazu sei die Obduktion bei der Gerichtsmedizin angesetzt worden, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag in Neubrandenburg. Zudem werde der 48 Jahre alte Tatverdächtige einem Haftrichter beim Amtsgericht vorgeführt. Der Mann hatte nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft am Sonntag gestanden, die 29-Jährige in der Nacht im Streit getötet zu haben.

Die Leiche der Frau war nach dem Geständnis unweit des Dorfes gefunden worden. Beide wohnten in dem Ort, sollen aber nicht miteinander verwandt sein. Einzelheiten zum Motiv der Tat wurden aus ermittlungstaktischen Gründen zunächst nicht mitgeteilt. Auch ob die Tat als Totschlag oder Mord eingestuft wird, ließ die Staatsanwaltschaft noch offen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen