zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

11. Dezember 2017 | 18:19 Uhr

Sexuelle Belästigung in Gadebusch

vom

svz.de von
erstellt am 29.Apr.2017 | 23:00 Uhr

Am Samstagnachmittag gegen 17:00 Uhr kam es zu einer sexuellen Belästigung einer 36-jährigen Frau im Schwarzen Weg in Gadebusch.

Die Geschädigte kam auf Höhe der Brücke über die Radegast ein ihr unbekannter Mann entgegen. Wie zur Begrüßung streckte der Mann ihr die Hand entgegen. Als die Geschädigte diese Geste ignorierte und vorbeiging legte der Täter der ihr einem Arm um die Schulter, forderte sie zu sexuellen Handlungen an ihm auf und versuchte sie zu küssen. Die Frau rief um Hilfe und wehrte sich gegen den Mann. Bei dem Versuch sich aus der Umarmung zu lösen stürze sie zu Boden.

Nachdem es der Geschädigten gelang den sie weiter bedrängenden Täter zu treten, ließ dieser von ihr ab. Die Frau flüchtete und informierte unmittelbar darauf die Polizei.

Trotz der sofort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Gadebusch sowie des Einsatzes eines Fährtenhundes gibt es bislang keine Hinweise auf den Verbleib des Täters.

Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Mann. Dieser wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 170 cm groß und schlank
  • ca. 25 bis 30 Jahre alt
  • mitteleuropäisches Aussehen, helle kurze Haare
  • spricht deutsch mit leichtem Akzent
  • zur Tatzeit bekleidete mit einem dunklen Basecap (falsch herum getragen), kurzärmeliger Oberbekleidung und schwarzer Jogginghose

Hinweise nimmt das Polizeirevier Gadebusch unter der Telefonnummer 038867220, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen