zur Navigation springen

Unglück vor Zingst? : Segler aus Sachsen tot vor Fischland-Darß gefunden

vom

Urlauber entdecken einen leblosen Körper am Strand von Zingst. Acht Kilometer weiter wird ein herrenloses Segelboot angespült.

svz.de von
erstellt am 13.Jul.2017 | 16:43 Uhr

In der Ostsee vor der Halbinsel Fischland-Darß sind am Donnerstag bei Zingst (Landkreis Vorpommern-Rügen) ein Toter und wenige Kilometer entfernt ein herrenlos treibendes Segelboot gefunden worden. Bei dem Toten handelt es sich um einen 54 Jahre alten Urlauber aus Sachsen, wie ein Polizeisprecher sagte. Die Todesursache des Mannes ist noch unklar. Am Freitag will die Staatsanwaltschaft über eine mögliche Obduktion entscheiden.

Hinweise auf eine Straftat gibt es nach Polizeiangaben nicht. Ein Hubschrauber habe die Gegend erfolglos nach anderen Personen abgesucht, sagte der Polizeisprecher. Es werde vermutet, dass der Mann mit dem Boot gesegelt war. Noch ist unklar, wem das Boot gehört.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen