zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

22. November 2017 | 12:30 Uhr

Schwerin: Wieder Geldautomat geknackt

vom

svz.de von
erstellt am 27.Okt.2017 | 08:54 Uhr

Erneut haben Unbekannte einen Geldautomaten in Mecklenburg ausgeraubt. Die Suche nach den Tätern, die am Donnerstagfrüh einen Automaten im Nordosten von Schwerin geknackt hatten, war bisher aber erfolglos, wie ein Polizeisprecher am Freitag sagte. Bei dem Aufbruch in einem Einkaufscenter war ein Schaden in fünfstelliger Höhe entstanden. Durch den damit verbundenen Technik-Ausfall mussten auch mehrere Geschäfte in dem Zentrum geschlossen bleiben.

In der Region Westmecklenburg bis Rostock entlang der Autobahnen 20 und 14 werden seit Monaten immer wieder Geldautomaten gesprengt oder aufgebrochen. Die Polizei vermutet professionelle Täter dahinter und hat die Ermittlungen in Schwerin gebündelt. Seit dem Frühjahr waren bereits Bankautomaten in Schwerin, Gägelow und Grevesmühlen (Kreis Nordwestmecklenburg) sowie in Rerik (Landkreis Rostock) betroffen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen