zur Navigation springen

Schwerin: Täter erschießt Ente am Burgsee und flüchtet

vom

Vermutlich mit einem Luftgewehr hat ein bislang unbekannter Mann gestern Abend gegen 20.20 Uhr im Bereich des Berta-Klingberg-Platzes eine schwimmende Ente erschossen und diese anschließend fotografiert. Die Tat konnte durch zwei Zeugen beobachtet werden. Demnach näherte sich der Tatverdächtige mit einem rot-weißen Rennrad im Bereich der dortigen Treppe. Er hockte sich hin und nahm einen gewehrähnlichen Gegenstand mit Holzschaft aus einem größeren schwarzen Rucksack. Er legte auf die im Uferbereich schwimmende Ente an und schoss zwei Mal. Das augenscheinlich getroffene Tier wurde durch den Mann mit einem Fuß unter Wasser gedrückt. Nicht das dies genug war, jetzt fotografierte er das tote Tier auch noch. Anschließend verschwand der Tatverdächtige in Richtung Schlossgarten. Der Mann wird durch die Zeugen wie folgt

beschrieben: ca. 20-30 Jahre alt, 180cm groß, schlank, dunkle kurze und nach oben gegeelte Haare, er trug eine schwarze Jacke und eine helle Hose. Gegen den Tatverdächtigen wird wegen des Verstoßes gegen das Tierschutz- und des Waffengesetzes ermittelt. Zeugen werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei Schwerin unter 0385-20702221 zu melden.

zur Startseite

von
erstellt am 03.Apr.2014 | 12:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen