Schwerin: Schläger sitzt in Haft

von
20. März 2015, 17:20 Uhr

Ein einschlägig vorbestrafter 24-jähriger Schweriner sitzt nach einem brutalen Überfall auf einen 42-jährigen Türken im Gefängnis. Wie die Polizei mitteilte, soll er gemeinsam mit einem 26-Jährigen  am 16. März gegen 21.45 Uhr  auf dem Marienplatz den 42-jährigen Passanten auf Höhe der Marienplatzgalerie zunächst angepöbelt haben. Sie forderten ihn auf stehen zu bleiben. Als er dem nicht nachkam, griffen ihn dann beide Männer an, rissen ihn zu Boden und schlugen und traten gemeinschaftlich auf ihn ein.

Durch die brutalen Schläge erlitt der 42-Jährige erhebliche Verletzungen. Nachdem die Täter von ihrem Opfer abgelassen und sich in Richtung Wittenburger Straße entfernt hatten, skandierte einer der Männer ausländerfeindliche Parolen. Aufgrund der guten Personenbeschreibungen des 42-Jährigen und diverser Zeugen konnten beide Männer in unmittelbarer Nähe des Tatortes  festgenommen werden.  Gegen den 24-jährigen Schläger hat die Staatsanwaltschaft Schwerin einen Antrag auf Haftbefehl gestellt, der bereits erlassen wurde.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen