zur Navigation springen
Aus dem Polizeibericht

21. November 2017 | 18:46 Uhr

Schwerin: Scheinbar leblose Person im Kofferraum

vom

svz.de von
erstellt am 27.Jan.2015 | 13:31 Uhr

Der Schweriner Polizei wurde heute Mittag über Notruf mitgeteilt, dass ein schwarzer Mercedes mit einer Person im Kofferraum im Bereich Herrensteinfelder Weg losgefahren sei. Die besorgte Anruferin konnte beobachten, dass im Kofferraum eine Person liegt und die Kofferraumklappe durch einen jungen Mann verschlossen wurde. Sie nahm die Verfolgung der Mercedes-Limousine auf und gab der Leitstelle der Polizei den aktuellen Standort des Mercedes durch. Die alarmierte Polizei konnte im Bereich des Bremsweges in Lankow das Fahrzeug anhalten. Was die Beamten dann feststellen mussten war skurril. Im Kofferraum befand sich tatsächlich eine männliche Person.

Hierbei handelte es sich um einen Kfz-Mechatroniker, der ein "Klappergeräusch", welches ausschließlich auf Kopfsteinpflaster auftritt, lokalisieren wollte. Sein Engagement zu Ursachenforschung sorgte für helle Aufregung, aber letztendlich für ein intensives Schmunzeln bei allen Beteiligten. Die Beamten beließen es bei einer mündlichen Verwarnung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen