Schwerin: Psychisch auffälliger Mann greift Polizisten an

von
04. Juni 2019, 11:13 Uhr

Mit einem Hammer in der Hand soll ein 53-jähriger Mann am Montagmittag in Schwerin erst seine Mitbewohner bedroht und dann einen Polizisten angegriffen haben.

Anwohner hatten die Beamten am Montagmittag gerufen. Demnach soll der Mann öfter herumschreien und Mitmenschen belästigen. So auch dieses Mal.

Die Polizisten trafen den Beschuldigten in seiner Wohnung an. Als sie seine Personalien feststellen wollten, griff der 53-Jährige die Beamten an. Diese konnten die Attacke abwehren, den Angriefer überwältigen und fesseln. Dabei wurde niemand verletzt.

Aufgrund seines auffälligen Verhaltens wurde der Mann im Polizeihauptrevier ärztlich begutachtet. Nach eingehender Beratung ließ sich der 53-Jährige freiwillig in eine psychiatrische Klinik einweisen, er wird dort jetzt behandelt.

Die Polizei ermittelt wegen Bedrohung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen