zur Navigation springen

Schwerin: Polizisten reanimieren kollabierten Rentner

vom

svz.de von
erstellt am 18.Jun.2014 | 14:31 Uhr

Drei Polizeibeamte haben einem Rentner in Schwerin heute womöglich das Leben gerettet. Der 76-jährige Mann erlitt am Vormittag einen Schwächeanfall und stürzte, teilte die Polizei mit. Dabei riss er seine Begleitperson mit zu Boden. Die Polizisten, die den Sturz zufällig mitbekamen, eilten hinzu - einer von ihnen reanimierte den Mann mit einer Herzdruckmassage, während gleichzeitig ein Notarzt gerufen wurde. Nach kurzer Zeit zeigte der Rentner wieder Lebenszeichen. Der 76-Jährige kam anschließend in ein Klinikum. Vermutlich habe der Mann an Vorerkrankungen gelitten. Nach Angaben der Polizei bestätigte das Klinikum später, dass sich der Gesundheitszustand des Mannes wieder stabilisiert hatte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen