Schwerin: Polizei stellt klar - keine Tötung von Pferden in der Nähe der EAE Stern-Buchholz

svz.de von
17. September 2015, 13:01 Uhr

Nachdem ein Gerücht über die Tötung von Pferden durch untergebrachte Flüchtlinge der Außenstelle der Erstaufnahmeeinrichtung in Stern-Buchholz in den sozialen Medien hartnäckig diskutiert wird und es hierzu Presseanfragen gibt, sei

klarzustellen: es gab keine Tötungen von Pferden auf angrenzenden Koppeln der Aufnahmeeinrichtung. Die Polizei hat keine Strafanzeige aufgenommen oder wurde auch nicht hierzu informiert. Recherchen durch die Polizei haben ergeben, es wird auch kein Pferd vermisst. Demnach ist von einem weiteren schlechten Gerücht in sozialen Medien auszugehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen