Schwerin: Polizei schließt Bar zwei Mal und nimmt dann die Schlüssel mit

von
16. November 2020, 16:12 Uhr

Eine Bar in einem Schweriner Hotel ist von der Polizei am Wochenende zwei Mal geschlossen worden. Beim zweiten Mal nahmen die Beamten die Schlüssel mit, damit die Betreiber nicht wieder aufsperrten. Die Polizei habe am Samstag einen Hinweis bekommen, dass trotz Corona-Verbotes in der Bar Betrieb sei, teilte ein Sprecher am Montag mit. Dort seien neun Gäste gewesen - alles Einheimische, „die weder eine Mund-Nasenschutz-Bedeckung trugen, noch berechtigt waren, sich dort aufzuhalten“. Die Polizei habe alle nach Hause geschickt und die Bar geschlossen. Als die Beamten am Sonntagabend nach einmal nachschauten, sei sie allerdings schon wieder geöffnet gewesen. Dem Betreiber droht nun ein Bußgeld. Seit Beginn der Pandemie sind in Mecklenburg-Vorpommern rund 2800 Verstöße gegen die Corona-Auflagen gezählt worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen