zur Navigation springen

Schwerin: Plastiktüte mit gefährlichen Medikamenten verschwunden

vom

svz.de von
erstellt am 13.Jan.2015 | 11:29 Uhr

Eine 48-jährige Schwerinerin ließ gestern um 17.13 Uhr an der Straßenbahnhaltestelle "Blumenbrink" (Ludwigsluster Chaussee/SVZ-Gebäude) eine weiße Plastiktüte mit gefährlichen Medikamenten liegen. Nachdem die Frau den Verlust feststellte, informierte sie den Nahverkehr. Eine sofortige Suche blieb erfolglos.

Bei den Medikamenten handelt es sich um Schmerzmittel, stellenweise mit dem Wirkstoff Morphin. Der missbräuchliche Gebrauch der Medikamente kann schwerwiegende Gesundheitsschäden nach sich ziehen bzw. zum Tode führen. Des Weiteren befanden sich in der Tüte Reha-Unterlagen, Sportschuhe und zwei Handtücher. Der Finder der Tüte wird gebeten, diese bei jeder Schweriner Dienststelle abzugeben, bzw. die Polizei telefonisch zu informieren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen